DeFi Erklärt: Wie revolutioniert es die Finanzbranche?

 

Während DeFi-Projekte an Fahrt aufnehmen und Mark Cuban DeFi als eine Branche mit Explosionspotenzial bezeichnet, ist das monatliche Volumen dezentraler Börsen von nur 39,5 Millionen Dollar im Januar 2019 auf 41 Milliarden Dollar im März 2021 gestiegen. Und diese Tatsache klingt beeindruckend.

Heute werden wir den wachsenden Trend – DeFi – genauer unter die Lupe nehmen und die vielversprechendsten Bereiche seiner Entwicklung identifizieren. Lassen Sie uns eintauchen.

Was ist Defi?

Wir alle können zugeben, dass der Einsatz neuer Technologien bei Finanzdienstleistungen nicht neu ist. Die meisten Überweisungen werden dank dieser Technologien abgewickelt. Es bedarf jedoch immer noch der Einmischung Dritter, um sich durch die Rechtsprechung, den Wettbewerb auf den Finanzmärkten und die verschiedenen Standards zu kämpfen, damit Transaktionen möglich sind.

DeFi setzt die Technologie in den Unternehmen an die Spitze. Sie kann in den Bereichen Blockchain und Kryptowährungen eingesetzt werden. Aber seine Möglichkeiten sind viel umfassender.

Das dezentrale Finanzwesen nutzt Technologie, um zentralisierte Systeme abzuschaffen und Finanzdienstleistungen für jedermann weltweit anzubieten. DeFi-Dienste und -Apps basieren in der Regel auf öffentlichen Blockchains. Sie duplizieren auch bestehende Angebote, die auf den Schienen gemeinsamer Technologiestandards aufgebaut sind, oder sie bieten neue Lösungen, die speziell für das DeFi-System entwickelt wurden.

Darüber hinaus bieten DeFi-Apps den Verbrauchern die Möglichkeit, ihre Gelder über persönliche Geldbörsen und Handelsplattformen zu verwalten, die mit Einzelpersonen und nicht mit Institutionen zusammenarbeiten.

DeFi-Projekte sind derzeit in 12 verschiedenen Bereichen integriert:

  • Prognosemärkte; 
  • Derivate; 
  • DAO; 
  • Versicherung; 
  • Börse und Liquidität; 
  • Kredit und Kreditvergabe; 
  • Stabile Münzen; 
  • Bankwesen und Zahlungsverkehr; 
  • Infrastruktur; 
  • Marktplätze; 
  • Vermögensverwaltung; 
  • Tokenisierte BTC.

Vorteile von DeFi

Hier sind die wichtigsten Vorteile, die diese Anwendungen bieten können. Werfen Sie einen Blick auf sie:

  • Es ist sowohl für Länder mit unterentwickelten Volkswirtschaften als auch für entwickelte Länder im Bereich der Kreditvergabe, der Investitionen und der Integration neuer Modelle der Einkommensgenerierung nützlich.
  • Es besteht keine Notwendigkeit zur Kontrolle, die Regeln werden in intelligenten Verträgen festgehalten. Nach dem Start kann die DeFi-App eigenständig arbeiten. 
  • Ihr Ökosystem ist umfassend. Jeder kann also eine App erstellen und nutzen. Anders als im traditionellen Finanzbereich gibt es keine Kontrolle. Im traditionellen Finanzsystem muss man die Erlaubnis eines Mittelsmannes einholen, um fast jede Finanzoperation durchführen zu können. Um einen Cent von Ihrem Konto abzuheben, müssen Sie auf die Genehmigung der Bank warten, während DeFi-Nutzer ohne Genehmigung mit Finanzdienstleistungen interagieren können. 
  • Dank der Dezentralisierung ist die Kontrolle über das gesamte Ökosystem verteilt. Es gibt keine regulatorischen Hürden. Die Transaktionen sind transparent und werden blitzschnell abgewickelt, ohne dass zwischengeschaltete Banken erforderlich sind. 
  • Diese Apps sind rund um die Uhr verfügbar und bieten sowohl für Kreditnehmer als auch für Investoren die besten Konditionen. Vor DeFi musste man, wenn man einen Kredit benötigte, zur Bank gehen, was viel Zeit kostete. Mit DeFi kann man mit ein paar Klicks von überall und jederzeit einen Kredit bekommen, solange man eine Internetverbindung hat. 
  • Es wird durch intelligente Verträge und Abstimmungen gesteuert, wodurch Sie klare Regeln, Gesetze und ein transparentes Ökosystem schaffen können. 
  • Open Source ist integriert. Wie auch die Blockchain ist sie bequemer, zuverlässiger und für Änderungen und Weiterverbreitung verfügbar. 
  • Eliminiert alle menschlichen Fehler auf einer täglichen Basis, es sei denn, das System war schlecht organisiert. 
  • „Gesundes“ System. Wir alle wissen, dass COVID-19 gezeigt hat, dass traditionelle Finanzorganisationen aufgrund des direkten Kontakts zwischen Einzelpersonen sehr anfällig für globale Schocks sind. Laut Nariman Behravesh, Chefökonom des Beratungsunternehmens IHS Markit, hat diese Pandemie einen wirtschaftlichen Schock ausgelöst, der dreimal schlimmer ist als die Finanzkrise von 2008. Zur Unterstützung dezentraler Systeme ist kein physischer Kontakt erforderlich. Das ist in der aktuellen Gesundheitskrise von entscheidender Bedeutung.

Aber sind all diese Dienste und Plattformen risikofrei? Die Antwort lautet zweifelsohne „Nein“. Genau wie ein Apfel, der einen Wurm enthalten kann, haben auch DeFi-Produkte ihre eigenen Probleme und Risiken.

Was können wir in naher Zukunft erwarten?

Trotz aller Vorteile dieser Technologie gibt es derzeit leider keine populären oder erfolgreichen globalen DeFi-Projekte im Finanzsektor. Das liegt vor allem an den Finanzbehörden und -unternehmen. Sie sind nicht bereit, neue Technologien zu integrieren, und sehen DeFi als Bedrohung und nicht als Chance.

Aber das Beste kommt erst noch, und die Zukunft sieht recht rosig aus. Während die Welt weiter auf eine digitale und dezentralisierte Zukunft zusteuert, sehen wir bereits, dass tokenisierte Währungen wie digitales Gold, Non-Fungible Tokens (NFTs) und Kunstwerke immer häufiger werden, während viele Regierungen auf der ganzen Welt versuchen, digitale Zentralbankwährungen (CBDC) einzuführen.

Die Anwendungsfälle für Smart Contracts sind exponentiell und reichen von DeFi bis hin zu Spielen, tokenisierten realen Vermögenswerten, Prognosemärkten, Zahlungen, Glücksspielen und Wett-Apps.

Da die Art und Weise, wie Einzelpersonen und Organisationen miteinander interagieren, Informationen austauschen und Finanzinstrumente nutzen, weiterhin durch dezentrale Technologie, intelligente Verträge und DeFi revolutioniert wird, werden sie weiterhin Transparenz und finanzielle Freiheit für ihre Nutzer schaffen.

Das war’s für den Moment. Inhalt demnächst verfügbar!